Die MOLL GRUPPE – unterwegs zuhause

Ihre Mobilität ist unsere Mission.

Über 500 engagierte Mitarbeiter. 13 Niederlassungen in und um Düsseldorf und Hannover. 10 Weltmarken der Automotive-Branche im Portfolio, zahlreiche innovative Ansätze an Bord – Hallo, wir sind die MOLL GRUPPE.

Seit fast 90 Jahren treten wir Tag für Tag mit dem Anspruch am Markt an, Ihnen das jeweils mögliche Maximum maßgeschneiderter Automobilität zu präsentieren. Vom zu Ihrer Lebenssituation passenden privaten PKW über Ihr Freizeit- und Fun-Vehicle bis hin zum spezifisch auf Ihre Geschäftsbedürfnisse zugeschnittenen Nutzfahrzeug. Als ganzheitliche Fachleute für Ihre selbstbestimmte Fortbewegung sind wir immer für Sie da. Mit technologischem Know-how, ökonomischer Kompetenz und menschlicher Beratung.



Die MOLL GRUPPE holt Sie genau dort ab, wo Ihre persönlichen Schwerpunkte im Hinblick auf Ihre individuelle Mobilität liegen. Sie brauchen einen Business-Partner für die intelligente Planung Ihres Firmenfuhrparks? Sehnen sich nach einem Händler, für den Sportwagen eher Leidenschaft als bloßer Geschäftsgegenstand sind? Wollen alternative Lösungen wie ein Auto-Abo, interessieren sich für E-Mobilität als klimaschonendes Konzept einer neuen Art verantwortungsbewusster Fortbewegung? Oder sind einfach nur auf der Suche nach Ihrem nächsten Lebensabschnitts-Transportmittel? Bei uns sind Sie in allen diesen und in vielen anderen Fällen richtig.

Flankierend zum breiten Angebot an PKW, Sportwagen und Nutzfahrzeugen namhafter Hersteller überzeugt die MOLL GRUPPE Sie mit einem umfassenden Bündel wegweisender Services rund um Ihr Automobil. Zum Beispiel in unseren Meisterwerkstätten. Oder durch unsere Fachberatung in Sachen Leasing, Finanzierung und Förderung.

Meilensteine der MOLL GRUPPE

Ein Kosmos der Automobilität 2.0

Alles beginnt zu einer Zeit, als Automobile noch eine relativ neue Erscheinung darstellen. In dieser Ära des frühen 20. Jahrhunderts ist ganz Europa verliebt in den Duft von Benzin und Öl, und so gut wie jedermann sagt dem Kraftfahrzeug – wie sich herausstellen wird, zurecht – eine großartige Zukunft voraus.

Auch der 1907 als Sohn eines Wagenbauers geborene Adelbert Moll hat die Zeichen der Zeit erkannt. Weshalb er sich nach der Schule entschließt, in Burgrieden bei der Maschinenfabrik Steiger in die Lehre zu gehen. Denn dort, „beim Steiger“, passiert nach dem Ersten Weltkrieg in den 1920-er-Jahren etwas ganz besonderes: der Steiger produziert schwäbische Autos.

Auf diese Weise gut ausgebildet gründet Adelbert Moll 1932, frisch nach Düsseldorf umgesiedelt und gerade einmal 25 Jahre alt, einen „Kfz-Reparaturbetrieb mit Garagenvermietung und Tankstelle“ – die Keimzelle der heutigen MOLL GRUPPE. Schon bald floriert der junge Betrieb und avanciert nach einigen Jahren zu einem der ersten Kundendienst-Stützpunkte der damals ebenso jungen Marke Volkswagen und ihres berühmten, auf einen Entwurf Ferdinand Porsches zurückgehenden Ur-Käfers. Der Zweite Weltkrieg und die von Not geprägten direkten Nachkriegsjahre vor Gründung der Bundesrepublik setzen dem Geschäftserfolg jedoch ein vorübergehendes Ende.

In den 1950-er-Jahren nimmt Adelbert Moll seine Kontakte zu Volkswagen wieder auf. Durch geschickte Investitionen auf der Grundlage fundierter Standortanalysen gelingt es ihm, im Raum Düsseldorf mehrere Niederlassungen als Vertragshändler des Fahrzeugherstellers zu etablieren. Die Geschichte des Erfolgs der MOLL GRUPPE ist in den folgenden Jahrzehnten eng verknüpft mit dem Erfolg der Marke VW. Auch der Sohn des Gründers, Eberhard Moll, führt diesen Erfolgskurs bis hinein in die 1990-er-Jahre fort.

An der Schwelle zum Jahr 2000 und in etwa zeitgleich mit dem Eintreten von Timm Moll als Vertreter der dritten Generation in die Geschäftsführung ergibt sich für die MOLL GRUPPE ein grundsätzlicher Paradigmenwechsel. Die neue Strategie heißt: Diversifizierung. Dank dieser Strategie steht die MOLL GRUPPE im Jahr 2020 nicht mehr als isolierter Spartenhändler, sondern als ganzheitlicher Anbieter automobiler Konzepte am Markt.

Wer die Marke MOLL heute an ihren verschiedenen Standorten erfährt, durchreist dabei einen ganzen Kosmos der Automobilität 2.0. Vom VW-Nutzfahrzeugzentrum über die Gebrauchtwagensparte bis hin zur Präsentation innovativer E-Mobility-Konzepte wie Polestar im neuen Polestar Space auf der Berliner Allee in Düsseldorf, den die MOLL GRUPPE in Kooperation mit Volvo realisiert hat. Oder das im September 2020 neu eröffnete Audi-Terminal in Düsseldorf-Heerdt, einer der modernsten Markenstützpunkte, auf die Audi in Europa überhaupt zurückgreifen kann. Sowie nicht zuletzt die Jaguar- und Land-Rover-Dependance am Düsseldorfer Seestern, die von einer vitalen Begeisterung für legendäre Marken aus der Welt der Sport- und Geländewagen geprägt sind.

Wenn wir heute auf die Gründerjahre der MOLL GRUPPE zurückschauen, können wir klar ermessen, welche Spannweiten technologischer Entwicklung uns von jener Zeit trennen. Aber wir sehen auch das, was uns mit ihr verbindet: das Erkennen neuer Chancen, die Neugier auf neue Trends, Stichwort E-Mobilität. Eines gilt deshalb nach wie vor genauso, wie es schon vor knapp 90 Jahren galt: MOLL gibt alles, wenn es um Ihre Automobilität geht.